Unsere Geschichte

Auf der Suche der Christengemeinschaft in der DDR nach einem geeigneten Grundstück für ein Altersheim wurden Mitglieder der Gemeinde in Dresden 1979 auf ein Grundstück um das stark verfallene Gasthaus „Kamerun“ aufmerksam und die Christengemeinschaft konnte es erwerben.

Es folgte eine fast siebenjährige Bautätigkeit, die von großem Enthusiasmus und der Spendenbereitschaft in Ost und West getragen wurde.
Am 1. April 1986 zogen die ersten Bewohner in das Altersheim der Christengemeinschaft „Rudolf Frieling“ ein.

Rudolf Frieling, geboren 1901, war Priester und Erzoberlenker der Christengemeinschaft. Er verstarb im Januar 1986, nachdem er sieben Jahre in großer Wachheit Alter und schwere Krankheit durchlebt hatte, wovon für alte Menschen Stärkendes und Ermutigendes ausgehen kann.

 

Rudolf-Frieling-Haus